Language

FUNKTION & WIRKUNG

Theorie trifft Technologie. Wie funktioniert der Merus Ring?

    KONTAKT

Wie Merus wirkt

Das Besondere an Merus ist, dass kein Einsatz von Chemie nötig ist. Das ist für die Wasseraufbereitung optimal, da keine Nebenwirkungen oder Umweltschäden zu befürchten sind.

Stattdessen spielt die Physik eine große Rolle. Das ist aber kein Grund zur Sorge. Was kompliziert klingt, ist meist einfach erklärt.

Schwingungen und Wellen

Stoffe, wie beispielsweise Kalk, sind in einer bestimmten Menge in Wasser löslich. Wird diese Menge überschritten, setzt sich der Kalk als Feststoff ab. Grund hierfür ist (auch) wie die einzelnen Atome von Wasser und Kalk sich bewegen.

Bringt man sie dazu, die Bewegung zu ändern, kann so die Löslichkeit des Kalks im Wasser erhöht werden.

Die einzelnen Atome bewegen sich im Gleichtakt, sie führen Schwingungen aus. Setzt man dem eine andere Schwingung entgegen können sich diese überlagern und man spricht von Interferenz. Zwei unterschiedliche Schwingungen ergeben also eine neue. Eine Schwingung, die gezielt und bewusst auf ein Medium abgegeben wird, nennt man Wirkschwingung.

Wie die Schwingung ins Wasser kommt oder Musik in meinem Ohr.

Der aufgeladene Träger wird sehr einfach, in Form eines Rings, um die Leitung gelegt. Ein direkter Kontakt mit der Flüssigkeit ist nicht notwendig. Die Schwingungen können durch die Leitung auf das Wasser wirken.

Ein anschauliches Bild hierfür ist, dass Sie Musik aus einem Lautsprecher (Schallwellen) bei entsprechender Lautstärke problemlos auch im Nebenraum hören können. Ihr Ohr und Trommelfell muss nicht etwa den Lautsprecher berühren, um deren Wirkung zu spüren. Genauso, kann der Merus Ring seine Schwingung durch die Leitung auf das Wasser übertragen.

Übrigens: Interferenz findet man ebenfalls in der Musik. Wenn es darum geht Lärm von außen zu Reduzieren verwendet man ein Konzept, das "Antischall" heißt. Auch wenn es unglaublich klingt - hier können zwei Geräusche zusammen Stille ergeben. (Siehe auch: Gegenlärm gegen Lärm, zeit.de)

Schwingungen überlagern

Schwingung, WirkschwingungResultierende Schwingung 

Schwingung und Wirkschwingung verlaufen genau entgegengesetzt.

Sie heben sich gegenseitig auf, daher verläuft die Resultierende Schwingung entlang der X-Achse.

 

 

 

Hier haben Schwingung und Wirkschwingung die Höhe- und Tiefpunkte zum gleichen Zeitpunkt.

Deshalb verstärken sich die beiden Schwingungen gegenseitig. Die Resultierende Schwingung hat daher einen größeren Ausschlag.

Und das funktioniert?

Wir machen das schon ziemlich lange und überall auf der Welt.

In den vergangenen zwanzig Jahren haben wir beim Thema Flüssigkeiten fast alles gesehen, was in der Industrie und in heimischen Leitungen an Problemen entstehen können.

Von der Wüste bis in den hohen Norden; vom Trinkwasser bis hin zum Öl; zu Land und abseits der Küste - Merus Ringe leisten überall hervorragend ihren Dienst.

Der theoretische Hintergrund dieser Methode beruht auf empirischen Erfahrungen, Annahmen und logischen Schlüssen aus jahrelanger Arbeit an und mit diesem Thema.

Das heißt, am besten testen Sie selbst unverbindlich, was Merus für Sie tun kann.

Jetzt testen    Infos zur Leistungsmessung

Unsere Broschüre

Sie möchten ein bisschen mehr zu Ursache und Wirkung der Merus Technologie lesen? Dann werfen Sie doch einen Blick in unsere Broschüre. Ein kleiner Ausflug in die Physik bietet Ihnen einen Überblick über die Theorie, die hinter Merus steckt.

Ohne Merus Ring

Mit Merus Ring

Kosten und Nutzen

Die Frage nach Kosten und Nutzen ist auch eine Frage danach, was mit dem Merus Ring eingespart werden kann.

Hierbei muss man nicht nur die Zeit für einen erhöhten Reinigungsaufwand ohne Merus Ring einkalkulieren. Man muss auch die (laufenden) Kosten für Haushaltsgeräte oder die Industrieanlage abwägen. 

Je nach Anwendungsbereich gibt es hier unterschiedliche Ansätze.

Mehr lesen

Wir möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie durch Klick auf „Mehr Informationen“. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.

OK

Mehr Informationen