Language

Mehr Sauerstoff im Wasser in Aquakulturen gelöst

Meerwasser enthält generell immer weniger Sauerstoff. Das ist schlecht für alle Lebenwesen also Fische und Pflanzen die im Meer zu hause sind. Die Wissenschaft macht die Klimaerwärmung verantwortlich, denn wärmers Wasser kann weniger Sauerstoff lösen als kälteres. Zudem reduzieren auch Abwässer aus Indsustrie und Landwirtschaft die ins Meer gelangen den Sauerstoff. So sind in der Ostsee, im Golf von Mexico oder in der chinesischen See, drastisch weniger Sauerstoff.

Das ist einer der Günde warum der Trend bei der Fischzucht zur Indoor Aquakultur geht. Dort werden die Fische in kleineren Gruppen in Tanks gehalten. Siehe auch Bild links. Man geht zum Beispiel davon aus, dass bei kleineren Einheiten das Risiko von Ansteckung oder Infektionen geringer ist. Wenn bei der Fischzucht im Meer die Lachse mit Läusen befallen sind, ist es sehr schwierig zu verhindern, dass sich die Läuse auch die benachbarten Einheiten ausbreiten.

Das Wasser wird für jeden Tank separat aufbereitet. Die Fütterung genau getimt und dosiert.  Jeder Tank wird elektronisch überwacht. So kann man die Wasserqualität kontrollieren und bei Bedarf schnell reagieren, und kranke Fische aussortieren. So eine Anlage muss auch nicht mehr am Meer stehen, sondern kann irgendwo im Landesinneren stehen.

Der Nachteil dieser Methode, in der Halle hat man üblicherweise kein frisches Meerwasser zur Verfügung oder frisches Wasser aus dem Fjord. Dem Wasser fehlt seine Natürlichkeit, seine natürliche Mineralität und vor allem Sauerstoff. Sauerstoff kommt im Meer durch Wellen oder in Flüssen und Bächen beim fließen über Steine ins Wasser. Wird Wasser aber wiederverwertet, also gereinigt, gefiltert, dann müssen Sauerstoff und andere Mineralien zugegeben werden.

Merus erhöht den Sauerstoff im Wasser

Mechanische Belüftung mit PaddelnDer gelöste Sauerstoff im Wasser ist enorm wichtig für das Wachstum und auch die Gesundheit der Fische. So versuchen Betreiber der Aquakulturen den Sauerstofgehalt zu maximieren. Im Bild rechts sieht man mechansiche Verfahren mit Paddel, diese Methode wird viel in Südostasien zum Beispiel in Shrimpsfarmen eingesetzt. Mechanische Anlagen sind aber wartungsintensiv und benötigen viel Personal.
Daher wird in Aquakulturen sehr häufig der Sauerstoff direkt ins Wasser dosiert. Mit dieser Dosierung werden besser Resultate erzielt, als mit den mechanischen Verfahren.
Merus Ringe wurden in so einer Hitech Aquakultur in Nordamerika installiert, um Korrosions- und Algenprobleme im Wassersystem zu lösen. Dabei hat der Betreiber in seinem Skadaystem bemerkt, dass seit die Merus Ringe installiert sind die Sauerstoffkonzentration im Wasser deutlich höher ist als zuvor. Das liegt an der Fähigkeit von Merus die Löslichkeit aller im Wasser löslichen Stoffe deutlich zu erhöhen.
Die Merus Ringe sind in diesem offenen Kreislauf installiert. Wir installieren Bio Ringe, weil mit diesen dann gleich 2 Probleme angegangen werden können. Wir reduzieren das Algenwachstum und erhöhen gleichzeitg den Sauerstoff im Wasser.

 

Wir möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie durch Klick auf mehr Informationen An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.

OK