Merus

Delta P – Druckdifferenz

Delta P (ΔP) oder Druckdifferenz bezieht sich in der Regel auf den Druckabfall zum Beispiel in einem Rohrleitungssystem. Das Delta-Symbol Δ ist der vierte Buchstabe im griechischen Alphabet. Delta Δ wird als mathematisches Symbol verwendet, das die "Differenz" zwischen zwei Werten darstellt.

ΔP steht also für die Druckunterschied zwischen zwei Messwerten. Diese Werte können entweder zu verschiedenen Zeiten genommen werden. Erste Messung am Morgen, zweite Messung am Abend. Oder an verschiedenen Stellen in einem System. Eine Messung vor einem Wärmetauscher und eine danach. Wie im Video unten zu sehen.
Vor und nach einer Pumpe oder einem Filter gibt Auskunft über den Zustand der Maschine.

In einem Rohrleitungssystem oder einem Wärmetauscher sinkt der Druck in der Regel durch Reibung. Die Reibung findet zwischen dem Wasser und den Kontaktflächen mit der Rohrwand statt.
Ablagerungen wie Kalk, Schwebstoffe, biologisches Wachstum oder andere Arten von Verschmutzung wirken sich auf den Druck aus. Beläge bilden sich im Rohr und stören den Volumenstrom. Das gilt sowohl für Gas als auch für Flüssigkeiten.
Wir nutzen das Delta-p zur Messung des Strömungswiderstandes. Man kann so indirekt die Menge der Ablagerungen im Rohr oder Wärmetauscher berechnen. Die Einheit für Druck sind Pascal oder früher Bar. Druck ist Kraft dividiert durch die Fläche auf die sie wirkt.

Die Formel für die Druckdifferenz lautet: ΔP = P1 - P2

Beispiel Berechnung Delta-P:

Die Druckdifferenz ΔP = Eingangsdruck 3,99 mPa - Ausgangsdruck 1,99 mPa = 2 mPa.

Praktisches Beispiel zu Delta-P, dem Differenzdruck

Wenn Sie in einem Flugzeug sitzen und aus einer Plastikflasche stilles Wasser trinken, dann herrscht in der Flasche der gleiche Druck wie im Flugzeug. Wenn Sie gelandet sind, werden Sie feststellen, dass die Flasche nach innen gedrückt wird. Das liegt daran, dass der atmosphärische Druck am Boden viel höher ist als der Druck in einem Flugzeug auf Reisehöhe. Dieser Druckunterschied lässt sich an der Flasche ablesen. Das Delta P ist die Differenz zwischen dem niedrigeren Druck im Flugzeug und dem normalen Druck am Boden.

Wir bei Merus verwenden Delta P für die Leistungsüberwachung. Nach dem Einbau der Merus-Ringe und die Installation gut funktioniert, sinkt das Delta-P in einem Wärmetauscher, auf den Designwert des Tauschers.

Wir möchten Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie durch Klick auf mehr Informationen An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.

OK