Language

Korrosion bei Gussformen

Anwender: Coca Cola H.B.C. AG, Thessaloniki, Griechenland

Der Kunde hat einen geschlossenen Kühlkreislauf zur Kühlung der Gussformen zur Herstellung PET-Plastikflaschen. Das Wasser wird durch Plattenwärmetauscher gekühlt.

Wegen Undichtheiten musste im Laufe des Tages ein geringer Prozentsatz zusätzliches Wasser zugeführt werden. Mit dem Wasser kommen neue Kalkpartikel und freie Sauerstoffmoleküle. Die Gussformen mussten ungefähr alle 14 Tage gereinigt werden. Beim Reinigen fand man Ablagerungen, eine Mischung von Rost und Kalk.
Das bedeutete neben erheblichem Kostenaufwand für die Reinigung selbst, vor allem auch eine Einstellung der Produktion für mehrere Stunden. Konnte die Reinigung aus produktionstechnischen Gründen nicht rechtzeitig durchgeführt werden, machte sich das drastisch an der Qualität der Flaschen bemerkbar.

Rost in Gussformen sehr stak reduziert

Der Kühlkreislauf wurde mit Merus Ringen ausgestattet. Die Ringe wurden möglichst nahe an den Gussformen, um die optimale Leistung in den Gussformen zu erzielen.

Beginnend mit dem Tag der Installation wurden täglich Wasserproben entnommen. Der Eisengehalt im Wasser wurde im eigenen Labor des Unternehmens ermittelt. Eigentlich wäre in einem völlig geschlossenen Kreislauf eine Erhöhung des Eisengehalts zu erwarten gewesen. Weil sich der vorhandene Rost von den Wänden der Gussformen und der Rohrleitungen abfällt und gelöst mit dem Wasser des Kühlkreislaufes zirkuliert wäre.

Die relativ geringe Menge an Leckagen reichte jedoch aus, um den gelösten Rost mit auszuspülen. Die Konzentration des freien Eisens im Wasser wurde sehr stark gesenkt.

Die visuelle Inspektion zeigte, dass sich seit der Installation in den Gussformen weder Rost noch Kalk gesammelt hatten. Im Gegenteil die Innenoberflächen sind schwarz geworden, es hat sich Magnetit gebildet.
Besonders anzumerken bleibt, dass seit der Installation keine chemische Reinigung der Gussformen mehr nötig gewesen ist. Das wirkt sich vor allem sehr positiv auf die Produktion aus, da weder Qualitätsmängel aufgrund schlechter Kühlung an den PET Flaschen aufgetreten sind, noch die Produktion zur Reinigung unterbrochen werden musste.

Wir möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie durch Klick auf „Mehr Informationen“. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.

OK

Mehr Informationen