German
Language

Meerwasser

Meerwasser enhält eine ganze Menge von Stoffen, die eine industrielle oder technische Nutzung schwierig machen.

So findet man neben natürlichem Salz (NaCI), auch erhebliche Mengen an Kalk, Algen und vielen Mikroorganismen, die zu Problemen in den technischen Anwendungen führen können.
Meerwasser wird sowohl in Küstennähe, als auch auf Schiffen und Bohrinseln als technisches Wasser oder zur Herstellung von Nutzwasser  genutzt. Gebraucht wird es in Entsalzungsanlagen, Verdampfern oder bei der Umkehrosmose.

Meerwasser ist aufgrund des Salzgehaltes auch sehr aggressiv, so dass besondere Stähle eingesetzt werden, um eine Korrosion zu vermeiden oder zu verlangsamen. Gerade Korrosion stellt eines der größten Problem bei der Meerwassernutzung für technische Aufgaben dar.

Nach wie vor sind die meisten Maschinen und Leitungen aus einfachem Stahl, der in kürzester Zeit stark korrodiert. Merus hat bereits in vielen Applikationen gezeigt, wie erfolgreich diese Probleme, gerade bei einfacher Korrosion, behandelt werden können.

Durch Installation der Merus Ringe kann keine Verkalkung durch Meerwasser entstehen. Somit bleiben Wärmetauscher und Kühlanlagen sauber und der Einsatz von chemische Zusätzen kann reduziert werden.

Merus Offshore

Erst haben wir mit einer der weltweit größten Ölfirmen in einem solchen Fall zusammengearbeitet. Es werden 20 Plattformen mit Merus ausgerüstet, 10 Plattformen sind bereits heute schon versorgt. Die Ausstattung der anderen 10 Plattformen folgen.

Hier wird Wasseraufbereitung mit dem Merus Ring an verschiedenen Stellen benötigt. Unter anderem im Gesamtwasserkreislauf der Bohrinsel, einschließlich der Kühlung der Wärmetauscher, der Kühlanlagen sowie der Trinkwasserproduktion.

Neben der Verkalkung wird die Korrosionsrate drastisch reduziert. In den härtesten Anwendungsbeispielen senkt Merus die Korrosion von 10 Millimeter im Jahr auf +/- 1 Millimeter. Derlei Korrosionraten sind schädlich für jegliches Equipment.

Eine Korrosionsrate von 10 Millimeter im Jahr verstopft eine Leitung in nur wenigen Jahren. Merus wirkt „lebensverlängernd“ für alle Ausrüstungen um das fünf- bis zehnfache.
Auf mehr als 200 Schiffen ist Merus vor Evaporatoren installiert. Evaporatoren oder auch Frischwassergeneratoren auf Schiffen produzieren Trinkwasser.