Language

Spritzgeräte in Landwirtschaft und Garten

In Landwirtschaft und Garten werden Spritzgeräte dazu verwendet, Pestizide, Unkrautvernichter oder Dünger auszubringen. Ziel ist die Schädlingsbekämpfung, Pflanzenschutz und die Pflege der Pflanzen.

Spritzgerät TraktorEin Sprühgerät besteht im Allgemeinen aus einem Tank, einer Pumpe und den Sprüh-Düsen. Die Pumpe wird entweder mechanisch betrieben oder elektrisch. Je nachdem, ob es sich um ein kleines Beet im Garten oder große Flächen handelt. Schläuche oder Leitungen verbinden den Sprühtank mit dem Gerät oder Drucksprüher.

Wasserqualität als entscheidender Faktor beim Spritzen

Viele der Farmer, mit denen wir zusammenarbeiten, verwenden auf dem Hof Brunnen- oder Quellwasser. Oftmals hat das nicht die beste oder schwankende Qualität. Für maximalen Effekt, sollte bei der Ausbringung von Insektiziden oder Pestiziden weiches Wasser verwendet werden. Darin werden die Chemikalien vollständig gelöst und können so ohne Verluste landwirtschaftlich eingesetzt werden. Das Vewenden von weichem Wasser, kann im privaten Garten möglich sein, auf der Farm ist es in der Regel keine Option. Wasserenthärter verursachen konstant hohe Kosten und weiches Wasser zuzukaufen ist ebenso kostenintensiv. Deshalb werden die Verluste in Kauf genommen und das eigene harte Wasser verwendet.

Die Dosierung von Perstiziden ist schwierig bei einem hohen Anteil von TDS im Wasser (das heißt viele gelöste Fremdstoffe im Wasser, wie Mineralstoffe). Um auf Nummer sicher zu gehen, tendieren die Farmer dazu, überzudosieren. Erstes Ziel ist es, alle Schädlinge zu vernichten. Das ist nicht nur unnötig teuer, sondern auch schädlich für Umwelt und den Boden. Hier lagern sich die Chemikalien ab und sickern über das Grundwasser in den Kreislauf des Lebens.

Vollständig gelöste Pflanzenschutzmittel – Effiziente Unkrautvernichtung

In Fällen, in denen das Wasser und dessen TDS-Gehalt nicht verändert werden kann, muss man andere Faktoren suchen, um die Effizienz des Spritzens zu erhöhen. Dazu installieren wir Merus Ringe am Wasserkreislauf, welche die Löslichkeit der Chemikalien im Wasser erhöht. Installiert wird vor dem Spritzgerät oder schon am Brunnen oder der Quelle, je nach Anlage. Nach der Installation verhält sich das Wasser wie weiches Wasser, obwohl es nicht chemisch verändert wurde. Gemeinsam mit unseren Kunden haben wir die Erfahrung gemacht, dass nach der Installation die Wirksamkeit von Pflanzenschutz- und Schädlingsbekämpfungsmitteln signifikant zugenommen hat.

Eine Farm in Saskatchewan, Canada dient als Beispiel für viele andere. Die Farm besitzt 16.000 Morgen Land und verbraucht über 2 Millionen Liter Wasser zwischen Januar und Mitte Juli. Zwei Tanks werden von einem Brunnen mit Frischwasser versorgt, in welchen nach kurzer Zeit Algen wachsen. Um das Wassersystem zu schützen, werden diese alle zwei Wochen komplett manuell gereinigt.

Die Spritzgeräte, die dieses Wasser verwenden lieferten stark schwankende Ergebnisse auf dem Feld. Ein Grund dafür ist, dass die Wasserqualität vom Wetter, bzw. der Menge an gefallenem Regen abhängt. Angesichts dieser Schwankungen ist es umso schwieriger, die Dosierung der Pflanzenschutzmittel korrekt zu ermitteln. So schwanken die Ergebnisse der Unkrautvernichtung.

In diesem Fall haben wir drei Merus Ringe auf der Farm installiert, um die drängenden Probleme anzugehen. Wir haben einen Merus Ring vor den Speichertanks installiert und je einen vor jedem Spritz-Gerät.

Ergebnisse der Pestizid-Sprüher auf der Farm

Schlauch zur SichtprüfungPositive Veränderung wurde nicht nur vom Farmer sondern auch von seinen Mitarbeitern und Geschäftspartnern festgestellt. Da während des Jahres die Installation der Merus Ringe die einzige Veränderung im Prozess war, ist es sehr wahrscheinlich, dass die verbesserte Unkrautvernichtung darauf zurückzuführen ist. Es ist jedoch zu früh im Jahr, um zu sagen, wie die Auswirkungen auf die Ernte sein werden. Sobald wir dazu Daten erhalten, werden wir diese Seite aktualisieren.

Was wir in den ersten 6 Monaten beobachtet haben:

  • Die Düsen sprühen nun die Flüssigkeit gleichmäßig (ebenmäßige Verteilung entlang des Spritzschirms) .
  • Pestizide und Insektizid, welche sich zuvor im Sprüher abgelagert haben, werden nun gelöst und aus dem Sprayer ausgespült.
  • Mit dem gleichen Inhalt, bzw. Mischverhätlnis, wie zuvor, ist das Ergebnis der Unkrautvernichtung deutlich verbessert.
  • Keine Algen mehr in den Tanks, da der Biofilm in System verschwunden ist.
  • Keine mechanische Reinigung mehr nötig.
  • Außen am Tank ist ein Schlauch zur Sichtprüfung des Tankinhalts installiert (siehe Foto). Zuvor wurde das Wasser innerhalb von 6 Wochen nach der Reinigung braun oder schwarz aufgrund von Eisen und Algen. Jetzt ist der Schlauch nach längerer Zeit sauber und transparent.

Bis zu welchem Grad, kann die Spritz-Leistung verbessert werden?

Im nächsten Schritt wird auf der Farm, die als Beispiel dient, die Menge an Pestiziden Stück für Stück reduziert. Um dennoch die Wirksamkeit der Chemikalien auf dem Feld zu gewährleisten, werden auf kleineren Beeten unterschiedliche Dosierungen ausgebracht. So können die unterschiedlichen Resultate miteinander verglichen werden. Die perfekte Mischung aus Effizienz und Effektivität wird dann für das ganze Feld angewendet.

Klar, ist, dass die Verbesserung der Spritz-Leitung von der Ausgangslage abhängt. Je schlechter die Wasserqualität ist, desto größer ist das Potenzial für Verbesserungen. In Fällen, wo das Wasser bereits weich ist, können die Resultate weniger signifikant ausfallen, als bei hartem Wasser.

Unabhängig davon ist es nicht nur aus ökonomischer, sondern auch aus ökologischer Sicht sinnvoll, die Menge an Pestiziden in der Landwirtschaft zu reduzieren. In Hinblick auf die Reinigung von Tanks und Anlagen, können wir den Einfluss des Merus Rings auf die CO2 Emission und damit den ökologischen Fußabdruck berechnen, sobald uns die entsprechenden Daten vorliegen.

Der angesprochene Farmer ist bereit, seine Erfahrungen an seine Kollegen weiterzugeben. Bitte kontaktieren Sie sich unter info@merus.de mit Ihrem Anliegen, dann können wir Sie weitervermitteln.

Kosten & Nutzen

Was auf dem Feld funktioniert, funktioniert auch im Gartenbeet.

Spritzen im GartenFür uns und die Merus Technologie spielt es keine Rolle, ob der Sprüher von einem Traktor gezogen wird oder als Rucksack oder kleine Karrenspritze eingesetzt wird. Unser Ansatz ist die Wasseraufbereitung und nicht die Modifizierung des Spritzgeräts.

Auch im heimischen Garten können ähnliche Probleme auftreten. Hier ist oftmals der Zugriff auf weiches oder qualitativ hochwertiges Wasser möglich, dennoch gibt es Raum für Verbesserung.

Insbesondere in Bezug auf die Menge der aufgetragenen Chemikalien, ist weniger mehr. Bei selbstangebautem Obst und Gemüse, reduzieren viele Hobby-Gärtner gerne die Menge an Pestiziden und Insektiziden auf ein Mindestmaß.

Wir möchten Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie durch Klick auf mehr Informationen An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.

OK