FAQ – Beweise, Studien, Belege

18. Juni 2019

"Traue keiner Statistik, die Du nicht selbst gefälscht hast." In Zeiten von Fake News und Informationsflut im Internet, ist es vielleicht wichtiger denn je, genau hinzuschauen, was einem als "Wahrheit" verkauft wird.

Eine Frage, die uns oft gestellt wird ist:

"Gibt es Beweise für die Funktion des Merus Rings?".

Wir wissen zwar genau, was Sie meinen, die Frage ist jedoch nicht so einfach zu beantworten. Die meisten Kunden hätten gerne eine Studie, die zeigt, wie der Merus Ring arbeitet. Das heißt ein eindeutiger Zusammenhang zwischen Ursache und Wirkung.

Ein Teil der Schwierigkeit, was Studien rund um den Merus Ring anbelangt, ist, dass die Einsatzmöglichkeiten so vielfältig sind. Uns liegt beispielsweise eine Studie vor, die belegt, dass es einen Zusammenhang zwischen erfolgreicher Fischzucht und Merus Ringen gibt. Dieses Ergebnis nützt Ihnen allerdings wenig, wenn Ihr Problem im Trinkwasser, Kühlturm oder der Waschmaschine liegt.

Viel wichtiger ist aber, dass gemäß den Grundsätzen des wissenschaftlichen Arbeitens ein Sachverhalt niemals bewiesen werden kann. Ein einfaches Beispiel: Kein Autohersteller dieser Welt wird Ihnen einen Beweis liefern können, dass Ihr eigenes Auto fährt und eine lebenslange Garantie über die Fahrtüchtigkeit geben. Es ist vielmehr so, dass die Eigenschaften des Autos so oft getestet wurden, dass man nun Erfahrungswerte hat, was die Lebensdauer des Fahrzeugs anbelangt. Wenn Sie Ihr Auto gut pflegen und gemäß Herstellerangaben einsetzen, werden Sie lange daran Freude haben.

Merus Ringe WeltweitEbenso haben wir im Laufe der Jahre tausende von Merus Ringen unter unterschiedlichsten Umständen installiert. Manche befinden sich in idealer Umgebung, einige aber auch in ungünstigen Bereichen.
Wenn es möglich ist, überprüfen wir die Wirkung entweder durch visuelle Untersuchung oder auch durch Datenanalyse (in der Industrie). Ist der Merus Ring korrekt installiert, ist seine Wirkung unbegrenzt. Das bedeutet auch, jede einzelne erfolgreiche Installation stärkt die Annahme, dass der Merus Ring wirkt. (Im Kontext des wissenschaftlichen Arbeitens: wir widerlegen in einer Art Langzeitstudie die Hypothese, dass der Merus Ring nicht funktioniert.)

Erfahrungsberichte von Kunden, die in Deutschland Merus Ringe installiert haben, finden Sie hier.

Analyse und Beratung

Wo es Schwierigkeiten gibt, also die Wirkung nicht der Erwartung entspricht, analysieren wir die Situation und verändern gegebenenfalls die Installation. Wir greifen dann auf vergleichbare Fälle in unserer Datenbank zurück und erarbeiten Optionen zur Problemlösung. Das kann die Veränderung des Installationsortes oder auch die Erhöhung der Anzahl an installierten Merus Ringen sein.
Wir nutzen also unsere empirisch ermittelten Daten (kurz: Erfahrungen) als Beleg für die Wirkung unserer Technologie. Damit Sie keiner Statistik glauben müssen, sondern eigene Erfahrungen machen können, bieten wir Ihnen für Privathaushalte einen kostenlosen Test an.

Schlagworte: CorporateBlog FAQ Geschichte Philosophie

<< < || > >>



Kommentar von Christian Langmayr
geschrieben am 1. April 2021 um 11:28 Uhr

Wie wäre es mit einem ziemlich einfachen Aufbau? Zwei parallele Rohre die mit dem gleichen Wasser gespeist werden. An einem ein Ring an dem Anderen keiner. Wenn es wirkt sollte das Rohr mit dem Ring weniger Ablagerungen aufweisen. Der Verleich zeigt die Wirksamkeit…
QED.

und wir haben am 1. April 2021 geantwortet:

Solche Vergleichsstudien haben wir einige. Wir machen solche A/B Tests zum Beispiel an Wärmetauschern, an Schweineställen und auch an Leitungen. Sind die Umgebungsparameter identisch, erhalten wir auch die gleichen Ergebnisse.
Das sind aber immer nur Momentaufnahmen. Wenn Sie solche Tests mit 2 Rohrleitungen, mit anderem Wasser durchführen kommen Sie nicht in jedem Fall zum selben Ergebnis.
Daher bieten wir Testphasen an. Wo sich jeder Kunde selbst mit seinen Kriterien entscheiden kann, ob der Merus Ring funktioniert.
Frohe Ostern wünscht das Merus Team



Kommentar schreiben

Ihr Kommentar

Wir möchten Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie durch Klick auf mehr Informationen An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.

OK